• Verfasser: Traudi
  • Thema: Allgemein
  • 0

Sprachbarrieren einfach wegsingen

Gäste aus der ganzen Welt kommen inzwischen zum kulturellen Austausch, zur Teilnahme an Meisterkursen und zu Konzerten in die Landesmusikakademie Hessen Schloss Hallenburg nach Schlitz. Vom 27. bis 30. September war mit den IFCkids ein Kinder- und Jugendchor aus Beijing/Peking zu Gast in der Hessischen Bildungseinrichtung. Der Unterstufenchor der Albert-Schweitzer-Schule nutzte die Gelegenheit, mit einem Chor aus einem anderen Teil der Welt zu musizieren und bestritt gemeinsam mit den jungen chinesischen Sängerinnen und Sängern in der vergangenen Woche nach einem gemeinsamen Workshop ein Konzert in der Landesmusikakademie.

luo web

Die IFCKids mit ihrer Chorleiterin Lucy Luo

Die Idee zu dieser Kooperation hatten der Geschäftsführende Direktor der Landesmusikakademie, Lothar Behounek, und die Schulleiterin des Alsfelder Gymnasiums, Elisabeth Hillebrand. Sie konnten auch die Leiterin der IFCkids, Lucy Luo, für das Projekt begeistern, und so kam es, dass 60 Kinder aus Alsfeld und Peking am Nachmittag vor dem Konzert gemeinsam Lieder einstudierten, die deutschen Kinder auch eines in chinesischer Sprache und die chinesischen Kinder eines in deutscher Sprache. Drei Stunden hatten sie Zeit dafür, am Abend war es dann so weit. Der Auftritt der jungen Sängerinnen und Sänger wurde nicht nur von vielen interessierten Gästen, sondern auch von zahlreichen Eltern, darunter auch einige aus China, so aufmerksam wie begeistert verfolgt.

Die Kinder aus Alsfeld steuerten unter der Leitung von Christina Müller und mit Klavierbegleitung von Arno Pausch insgesamt sechs Lieder zum Programm bei. Das Finale des Konzertes bestritten beide Chöre gemeinsam mit dem allseits bekannten Volkslied – passend zur Jahreszeit – „Bunt sind schon die Wälder“.

organisatoren web

Lothar Behounek, Gschäftsführender Direktor der Landesmusikakademie, mit Lucy Luo (links) und Christina Müller.

Die deutsch-chinesische Ko-Produktion fand viel Anklang bei den Gästen und den Organisatoren, zeigte sie doch, dass Musik und Gesang Sprachbarrieren aufheben können. Lothar Behounek hob in diesem Zusammenhang besonders die Leistung der Chorleiterinnen hervor. Die jungen Sängerinnen und Sänger verabschiedeten sich mit kleinen gegenseitigen Geschenken voneinander – der gemeinsame Auftritt wird ihnen sicher allen lange in Erinnerung bleiben.

geschenke web