• Verfasser: J. Merle
  • Thema: Allgemein
  • 0

Traditionelles Handballturnier der 6. Klassen

Bereits seit einigen Wochen fiebern die Sechstklässler der ASS dem alljährlich stattfindenden Handballturnier in der Großsporthalle entgegen. Im Unterricht standen neben den Techniken Dribbling, Passen, Fangen, Stemm- und Sprungwurf natürlich auch taktische Finessen auf dem Stundenplan. Entsprechend hoch motiviert wurden die Schülerinnen und Schüler am Montag von ihren Lehrern zur Großsporthalle gebracht. Dort waren dann auch schon die ersten Stationen aufgebaut, denn die Klassen treten nicht nur in einem Handballturnier gegeneinander an, sondern über den Turniersieg entscheidet auch ein Vielseitigkeitswettbewerb. Bei diesen Aufgaben ist Geschicklichkeit und Teamgeist gefragt. Es müssen Wurf- und Fangübungen absolviert sowie ein Slalomparcours bewältigt werden. Hier zeigte sich schon erstes handballerisches Geschick. Angefeuert von den eigenen Mitschülern gaben alle Schülerinnen und Schüler ihr Bestes, um das eigene Team in Führung zu bringen.
Beim anschließenden Handballturnier spielten jeweils zwei Teams jeder Klasse in einem Jungen- und Mädchenturnier gegeneinander. Hier zeigte vor allem die Klasse 6e hohen Einsatz und Spielfreude, denn die Klasse war aufgrund von Krankheitsausfällen stark geschwächt und trat mit den verbliebenen 10 (!!!) Schülerinnen und Schülern als gemischtes Team sowohl im Jungen- als auch Mädchenturnier an. Somit mussten sie fast jedes zweite Spiel auf das Spielfeld. Aber auch die Teams der anderen Klassen lieferten sich abwechslungsreiche und spannende Spiele. Die jederzeit, fair und unter lautstarken Anfeuerungsrufen der Mitschüler geführten Spiele, fanden an diesem Tag ihren würdigen Rahmen als Abschluss der Unterrichtsreihe Handball. Schlussendlich waren am Ende alle zufrieden mit diesem sportlichen Vormittag, aber auch gespannt auf das Endergebnis. Nach kurzem Rechnen stand schließlich die Sportklasse 6c als Tagessieger fest, vor der Klasse 6b auf dem zweiten Rang.
Der Handballtag hat wieder mal gezeigt, dass die Schülerinnen und Schüler viel Spaß beim gemeinsamen Sporttreiben haben und auch das eine oder andere Talent konnte sein spielerisches Können unter Beweis stellen. Ein Dank gilt auch den Schülerinnen und Schülern der Oberstufe (Johanna Schäfer, Lena Decher, Katharina Wiegand, Lea Bock), die die Organisatorinnen Michaela Marin und Doris Roth bei der Durchführung des Handballturniers unterstützt haben.

Michaela Marin