• Verfasser: Traudi
  • Thema: Allgemein
  • 0

Viele Menschen, viele Attraktionen und ganz viel Sonne!

Bunt und schön, laut und lebendig, musikalisch, sportlich und künstlerisch! Diese und viele andere Attribute zeichnen ein sehr abwechslungsreiches Bild der Albert-Schweitzer-Schule – zu betrachten war dieses am Schulfest des Gymnasiums, das wie in jedem Jahr traditionell am Ende eines Schuljahres steht. Neben einem gemischten Programm auf dem Schulhof und der Aula des Gebäudes in der Schillerstraße haben auch Klassen und Kurse zu diesem Anlass die Möglichkeit, ihre Jahrgangsarbeiten zu präsentieren. Ein Angebot, das Eltern und andere interessierte Gäste auch in diesem Jahr wieder gerne und ausführlich nutzten. Auch die Präsentationen in der Turnhalle wurden gerne angenommen. Hier zeigten die Fecht- und Judo-AG’s ihr Können und luden zum Mitmachen ein.

16-miron web6-kletterwand web19-um die ecke web

Das schöne Wetter und die gute Musik lockten viele Gäste zu dem Fest, das gleich zu Beginn mit einer Riesenattraktion aufwartete. Auf dem Schulhof der Sekundarstufe I konnte nämlich pünktlich – noch dazu mit tatkräftiger Unterstützung der schuleigenen Cheerleader-Gruppe – um 14 Uhr die neuerrichtete Boulder- oder Kletterwand eingeweiht werden. Sie ist ein weiterer Baustein für eine bewegte Pause an der Albert-Schweitzer-Schule und bietet den Schülerinnen und Schüler eine besonders schöne Möglichkeit, sich in der Pause sportlich zu betätigen. Der Förderverein der Schule unterstützte diese Aktion mit einer Spende von 5.000 Euro, die ausführende Firma Garten- und Landschaftsbau Räther übernahm mit einem Lohnverzicht von 4.000 Euro einen weiteren großen Anteil an den Kosten.

10-trommelgruppe mit publikum web2-theater web3-theater web

In der Aula der Schule wurde anlässlich des Schulfestes eine erste Version des sehnlichst erwarteten Imagefilms gezeigt, es gab eine Vorführung der schuleigenen Defibrillatoren und schließlich begeisterte hier eine wunderschöne Theateraufführung das Publikum. Gemeinsam mit der Theaterpädagogin Katharina Berger hatten Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufen 5 und 6 das Theaterstück „Die wundersame Reise des Bastian Blue“ einstudiert, ein sehr liebevoll ausgestattetes Stück über einen kleinen Regenbogen, der zur Erde platscht und mit seinen Menschenfreunden, den Waldtieren und Robotern gegen Müllmonster, die die Welt erobern wollen, kämpfen müssen.

8-trommelgruppe web 12-juniorband web

Eingerahmt in die verschiedensten musikalischen Darbietungen von Musikgruppen der Schule – es spielten zur Freude der Gäste die Bläsergruppe, die Chöre, die Trommelgruppe und die Juniorband – fand auf der Bühne auf dem Schulhof zunächst eine fröhliche Versteigerung von gut abgelagerten Fundstücken statt: Vergessene Turnschuhe, Jacken, Mäppchen und sogar kleine elektronische Geräte wechselten für wenig Geld ihre Besitzer – leidenschaftlich angepreist von Schulleiterin Elisabeth Hillebrand.

4-aktivitäten web1-hillebrand web11-chor web

Ganz offiziell wurde es kurz darauf, als sie die Jahrgangsbesten ehrte. Die Schülerinnen und Schüler mit der besten Durchschnittsnote ihres Jahrgangs kamen zu der Schulleiterin auf die Bühne, viele von ihnen nicht zum ersten Mal! Eine sehr große Freude bereitete Elisabeth Hillebrand die Auszeichnung dieser jungen Menschen, die sich häufig auch mit kulturellem oder sozialem Engagement in der Schulgemeinde hervortun.

7-jahrgangsbeste web5-cocktails web

Rund um dieses Programm gab es auf dem gesamten Schulgelände viel zu sehen und zu erleben: So bot die 5a beispielsweise einen „WaGuSa-Triathlon“, bei dem die Gäste ihre Fähigkeiten im Wassertausch, Sackhüpfen oder Gummistiefelzielwurf unter Beweis stellen konnten. Es gab Loom-Armbänder zu knüpfen, Möglichkeiten zum Tanzen oder Origamifalten, jede Menge Geschicklichkeits- und Sportspiele und sogar eine Chillout-Area. Nicht zu vergessen die immer wieder gern gebuchten Führungen in den legendären Turm des Gymnasiums! Selbstverständlich kümmerten sich Schulgemeinde, Förderverein und Elternbeirat auch um das leibliche Wohl der Gäste und Schülerinnen und Schüler, auf großen Anklang stießen dabei wie bereits im letzten Jahr die feinen alkoholfreien Cocktails, die in vielen Farben leuchtend über den Schulhof getragen wurden.

13-schulhof web14-basalt web

Gegen Abend gab es mit der Band „Basalt“ noch einen sehr rockigen Ausklang des gelungenen Fests. Und jetzt heißt es tatsächlich: Ab in die Ferien!