„Welche Schule ist gut für mein Kind?“

Das Verlassen der Grundschule und der damit verbundene Wechsel auf eine weiterführende Schule markieren einen ersten großen Meilenstein im Leben eines Kindes. Die Wahl der Schule sollte daher gut überlegt sein: „Was ist das Beste für mein Kind?“ Diese Frage stellen sich Eltern von Viertklässlern kurz vorm Schulwechsel und dabei können sich auf die Informationsveranstaltungen der verschiedenen für sie in der Region in Frage kommenden Schulen verlassen. Auch die Albert-Schweitzer-Schule bietet in jedem Herbst einen ganzen Vormittag für zukünftige Fünftklässler und ihre Eltern an.

fuenfitag-1-schulorchester

Musikalisch: Das Schulorchester eröffnete den informativen Samstagmorgen mit viel Musik.

Und dieses Angebot wurde auch in diesem Jahr wieder eifrig genutzt: Mehr als 250 Besucher konnte Schulleiterin Elisabeth Hillebrand am vergangenen Samstag in dem Mittelstufenstandort des Gymnasiums in der Schillerstraße begrüßen. Den ersten Part überließ sie jedoch dem Schulorchester unter der Leitung von Arno Pausch. Die jungen Musiker zeigten gleich einen Schwerpunkt der Schule, die über zehn verschiedene musikalische Gruppen verfügt und bereits den Fünftklässlern auf diesem Gebiet große Entwicklungsmöglichkeiten offeriert.

fuenfitag-2-hillebrand

Eine lebhafte Schule stellte Schulleiterin Elisabeth Hillebrand den Gästen vor.

Was die Schule ausmacht, erläuterten im Anschluss daran einige Schülerinnen und Schüler selbst: Im Rahmen eines Imagefilms stellten sie ihre Schule vor und sorgten hier und da auch für ein Schmunzeln unter den Gästen, die sich von Anfang an von der Lebhaftigkeit an der ASS überzeugen konnte. Diese unterstrich auch Schulleiterin Elisabeth Hillebrand, als sie in ihrer Vorstellung den Jahresablauf an dem Gymnasium präsentierte: Wander- und Themenwochen stehen dort auf dem Programm, Austauschfahrten zu Partnerschulen in verschiedenen Ländern, und gerade zur Weihnachtszeit gibt es an der Albert-Schweitzer-Schule viele schöne Traditionen, wie beispielsweise die Nikoläuse, die in der ganzen Schule unterwegs sind, oder das große Adventskonzert mit allen musikalischen Formationen. Doch nicht nur in der Schule, auch auf den Pausenhöfen ist einiges los, wie Hillebrand ausführte. Dabei verwies sie unter anderem auf die große Kletterwand und den Bikepark. Auf dem schulischen Programm stehen regelmäßig auch verschiedene Ausstellungen, Literaturprojekte und zum Jahresabschluss das große Sommerkonzert und das Schulfest, mit den die Schulgemeinde in die Ferien startet.

fuenfitag-4-stoll

Mittelstufenkoordinator Roland Stoll erklärte den Eltern, was sie bei einem Schulwechsel ihrer Kinder wissen sollten.

Eine Schule allerdings, an der nur gespielt, gereist, gesungen und gefeiert wird, gibt es nicht – und daher erzählten die Lehrkräfte sowohl den Eltern als auch den angehenden Fünftklässlern, was nach den Sommerferien auf sie zukommen könnte. Mittelstufenkoordinator Roland Stoll besprach mit den Eltern die Anforderungen, die die Schule an Gymnasiasten stellt, er erläuterte Stundentafeln, Sprachangebot, AG-Möglichkeiten, Profilklassen – es gibt viel, was Schule und Lernen ausmacht. Und es gab viele Fragen, die Roland Stoll direkt vor Ort beantworten konnte.

fuenfitag-6-karaman

Was muss ein junger Gymnasiast so können? Fulya Kahraman fragte die Deutschkenntnisse der Schülerinnen und Schüler ab.

Wie an der Albert-Schweitzer-Schule nun aber genau unterrichtet wird, das konnte die jungen Gäste gleich selbst erfahren: Verschiedene Probeunterrichte wurden angeboten: Sie erfuhren beispielsweise im Mathe-Unterricht, was Asterix und Obelix mit den Zahlen zu tun haben, oder wie man Käpt’n Sharky English lernt. Außerdem konnten die wissbegierigen Viertklässler noch in die Fächer Deutsch, Biologie, Erdkunde und Computerunterricht schnuppern oder an einer offenen Kunstwerkstatt teilnehmen. Kleinere Geschwisterkinder wurden währenddessen von der Schule betreut und die Eltern nutzten das reichhaltige Angebot in der Aula und der Mensa nicht nur zur Stärkung, sondern auch, um mit den verschiedenen Fachlehrern ins Gespräch zu kommen und sich mit den anderen Eltern auszutauschen. Informationen kann man schließlich nie genug haben, schon gar nicht, wenn es um ein so wichtiges Thema wie die schulische Laufbahn geht.

fuenfitag-9-grill-team

Gut aufgelegt ist halb gegrillt: Das Grill-Team der Albert-Schweitzer-Schule.

Weil das so ist, kann man sich die Präsentation von Roland Stoll zum Schulwechsel auch noch einmal ganz in Ruhe anschauen.
Sie ist hier zu finden: Infotag2016SL