Wahlunterricht

Das Konzept des Wahlunterrichtes an der ASS

Mit dem Schuljahr 2019/20 wurde ein neues Konzept im Wahlunterricht der Jahrgangsstufen 9 und 10 eingeführt. Ziel war und ist ein verlässlicherer und gerechterer Umgang mit den Wahlwünschen der Schülerinnen und Schüler, eine Orientierungshilfe, vertieftere Allgemeinbildung sowie eine inhaltlich/methodische Vorbereitung auf den Unterricht der Oberstufe ab der E-Phase.  Das Konzept bietet zudem Möglichkeiten fächerübergreifenden/-verbindenden Unterrichts durch Fachlehrkräfte. Pandemiebedingt wird die „Probezeit“, in der sich das Konzept befindet, nach dem Willen der Schulleitung verlängert.

Der Wahlunterricht ist „Unterricht“ und wird als solcher wahrgenommen. Auch wenn der Unterricht nicht versetzungsrelevant ist (eine Benotung in der Form von Schulnoten  erfolgt bis auf die 3. FS nicht), werden halbjährlich „Leistungsnachweise“ (z. B. in Form von Präsentationen, Ausstellungen etc.) erbracht. Das AG-Angebot der Albert-Schweitzer-Schule ermöglicht weiterhin, zusätzlich Interessen und Neigungen der Schülerinnen und Schüler zu verfolgen.

Am Ende der Jahrgangsstufe 8 wählen sich die SuS nach gründlicher Überlegung verbindlich für zwei Jahre in eine der angebotenen Säulen ein. Mit Ausnahme der dritten Fremdsprachen und dem Gesellschaftspraktikum erfolgt der Unterricht 2-stündig und in halbjährlichem thematischen Wechsel entsprechend den Inhalten der Säule (siehe Ausschreibungen unten). Ein Wechsel zwischen den Säulen ist auf Antrag nach der Jahrgangsstufe 9 nur in das Gesellschaftspraktikum der Jahrgangsstufe 10 möglich.

Die Einwahlen erfolgen nach einer Informationsveranstaltung am 08.06.21 über das Modul „Kurswahlen“ bei Iserv.

Die Einwahlen starten am 08.06.21 um 8.00 Uhr und enden am 11.06. um 13.15 Uhr.

Rückfragen bitte an f.meister@ass-alsfeld.net

Übersicht

Beschreibungen

WU-3.-Fremdsprache
WU-Gesellschaftspraktikum
WU-Gesellschaftswissenschaften
WU-Kultur
WU-MINT
WU-Musikensembles
WU-Sport