Einführungsphase

Die Einführungsphase – ehemals die Klasse 11 – dient der Vorbereitung auf die Qualifikationsphase. Hier erhalten die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, ihre personalen, sozialen und fachlichen Kompetenzen gezielt zu erweitern. Im Rahmen des verbindlichen Unterrichts der Einführungsphase nehmen sie an geeigneten, stofflich begrenzten Beispielen Einblick in die Arbeitsweisen der gymnasialen Oberstufe.

Der Unterricht findet – außer in Religion, Ethik und  Sport – im Klassenverband statt. Bis auf die Unterrichte in Deutsch (4 Stunden), Mathematik (4 Stunden) und Fremdsprachen (drei bis vier Stunden) findet der Unterricht in Kunst oder Musik oder im Darstellenden Spiel, in Politik und Wirtschaft, in Geschichte, in Religion oder Ethik, in Physik, Chemie, Biologie und Sport wöchentlich zweistündig statt. Zudem müssen noch im Umfang von wöchentlich vier Stunden weitere Kurse belegt werden, die entweder in der Kompensation, der Orientierung bzw. Profilbildung (sogenannte KOP-Kurse) für die Qualifikationsphase angesiedelt sind.

Von großer Bedeutung sind in der gymnasialen Oberstufe die Fremdsprachen. Während der Einführungsphase sind zwei Fremdsprachen verpflichtend. Hier können entweder zwei Fremdsprachen aus der Mittelstufe fortgeführt werden oder eine der beiden kann durch eine ab der Einführungsphase neue beginnende Fremdsprache ersetzt werden. Dabei ist zu beachten, dass auf jeden Fall die erste oder zweite Fremdsprache fortgeführt und eine neu begonnene Fremdsprache bis zum Ende der Qualifikationsphase belegt werden muss.

Mindestens fünf Punkte in jedem Fach des verbindlichen Unterrichts berechtigen am Ende der Einführungsphase zum Eintritt in die Qualifikationsphase.

Ausgleichsmöglichkeiten:
Jedes Fach des verbindlichen Unterrichts, in dem weniger als fünf Punkte erreicht wurden, muss durch mindestens zehn Punkte in einem anderen oder mindestens jeweils sieben Punkte in zwei anderen Fächern des verbindlichen Unterrichts ausgeglichen werden.
Für die Fächer Deutsch, die verpflichtenden Fremdsprachen und Mathematik kann der Ausgleich nur durch ein anderes Fach oder zwei andere Fächer dieser Fächergruppe erfolgen.

Keine Zulassung zur Qualifikationsphase erfolgt, wenn ein Fach des verbindlichen Unterrichts mit null Punkten abgeschlossen wurde, in zwei der Fächer Deutsch, der verbindlichen Fremdsprachen und Mathematik weniger als fünf Punkte erreicht wurden, in drei und mehr Fächern des verbindlichen Unterrichts weniger als fünf Punkte erreicht wurden.

Download

ASS_Fremdsprachen-Info

ASS_Sprachenfolge

Abitur_in_Hessen-ein_guter_Weg